lit:pots for kids: Lesung mit Simone Witte und Götz Schubert

lit:pots for kids: Auf den Spuren von Marco Polo

Marco bricht von Venedig nach China auf, um seinen verschollenen Vater zu finden. Sein Freund Luigi und eine chinesische Prinzessin begleiten ihn. Von Marcos spannenden Erlebnissen erzählt die Trickfilmserie »Die Abenteuer des jungen Marco Polo«. Die gleichnamigen Familienausstellung blickt hinter die Kulissen der Trickfilmproduktion und stellt die historische Figur näher vor.

In diesem Jahr macht auch das Literaturfestival »lit:potsdam for kids« Marco Polo zum Thema: Am 4. Juli lesen - für Groß und Klein - im Kino des Filmmuseums die Schauspielerin Simone Witte und der Schauspieler Götz Schubert aus dem Abenteuerroman »Die seltsamen Reisen des Marco Polo« von Willi Meinck. Anschließend ist eine passende Episode der Trickfilmserie zu sehen und die Ausstellung zu erkunden. Der Filmmusiker Peer Kleinschmidt begleitet die Lesung an der historischen Welte-Kinoorgel. Die anschließend Schreib- und Bastelwerkstatt wird unter der Anleitung der bildenden Künstlerin Claudia Hajek durchgeführt.

15.30 Uhr

Lesung mit Simone Witte und Götz Schubert. Musikalische Begleitung: Peer Kleinschmidt;
Trickfilmvorführung

ca. 60 Minuten


17.00 Uhr

Schreib- und Bastelwerkstatt mit der Künstlerin Claudia Hajek in der Familienausstellung »Die Abenteuer des jungen Marco Polo«

ca. 45 Minuten

(Kombiticket erhältlich)

Mitwirkende:

Simone Witte studierte Schauspiel an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch". Es folgten Engagements am Volkstheater Rostock und am Maxim Gorki Theater in Berlin. Zeitweise lehrte sie an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler". Seit 2002 gehört sie zum Ensemble des Berliner ATZE Musiktheaters, wo sie u.a. als Sams in "Eine Woche voller SAMStage" zu sehen ist. In der neusten Produktion, der von Publikum und Presse gleichermaßen gefeierten Kästner-Adaption "Das doppelte Lottchen", spielt sie die Mutter der Zwillinge.

Götz Schubert studierte Schauspiel an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" und spielte in dieser Zeit bereits in mehreren Film- und Fernsehproduktionen. Es folgten Engagements am Deutschen Theater und am Maxim Gorki Theater in Berlin, wo er mit namhaften Regisseuren wie Jürgen Gosch, Thomas Langhoff und Alexander Lang zusammenarbeitete. Mehrere Jahre spielte er den Siegfried bei den Nibelungenfestspielen in Worms. Außerdem ist Götz Schubert regelmäßig auf der Kinoleinwand zu sehen und hat in vielen preisgekrönten TV-Produktionen mitgespielt ("Der Turm", "Unsere Mütter, unsere Väter"). Seit der 2013 gehört er zum Ensemble des Deutschen SchauSpielHaus Hamburg.


Peer Kleinschmidt studierte Klavier, Improvisation und Komposition in Leipzig, Oslo und Potsdam. Er ist Absolvent des Studiengangs Filmmusik der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf". Peer Kleinschmidt ist Mitglied der Band "Chapeau Claque". Außerdem unterrichtet er Klavier und Improvisation.

Vorverkauf und Infos über: www.litpotsdam.de

Termine

Zur Familienausstellung DIE ABENTEUER DES JUNGEN MARCO POLO