Born to be Blue

Halb wahr, halb fiktional erzählt setzt das unkonventionelle Biopic 1966 mit Chet Bakers Karrieretief an. Nach einem Gefängnisaufenthalt in Italien zurück in L.A. müssen die Dreharbeiten zu einem Hollywood-Film über sein Leben abgebrochen werden, als Baker seine Vorderzähne verliert. Auch mit der Hilfe seiner Freundin, die er bei den Dreharbeiten kennengelernt hat- und die es historisch nicht gegeben hat, kämpft er gegen die Heroinsucht und für sein Comeback.
Ethan Hawke spielt den Trompeter Chet Baker äußerst hingebungsvoll und »erschafft ein ganz eigenes Bild der historischen Figur, die weder etwas mit einem Hollywood-Jazzer-Klischee noch mit dem realen Junkie aus Bruce Webers Dokumentarfilm viel zu tun hätte: einen charmanten, träumerischen, unsteten, etwas großmäuligen Antihelden, der gerne high ist und seine Schwächen kennt. Der nichts zwischen sich und seine Musik lässt ...« (Spiegel)

Termine

Fast verpasst

Ausgesuchte aktuelle Filme - im Original mit Untertiteln oder synchronisiert - die durch die immer schnellere Auswertungskette viel zu kurz in den Kinos zu sehen sind, können Sie im Filmmuseum Potsdam auf großer Leinwand genießen. Bei uns sollen Sie nichts verpassen!