Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Zehn Kanus, 150 Speere und drei Frauen
Ten Canoes

Unter Mitwirkung der Nachkommen der Ureinwohner beschwört der niederländische Regisseur Rolf de Heer in den Sümpfen Nordaustraliens, in denen das Volk der Ramingining seinen Ursprung hat, einen Aborigene-Mythos herauf: Dayindi begehrt die jüngste unter den drei Frauen seines Bruders Minygululu. Der erzählt ihm unterwegs zu einer Entenjagd von dem Brüderpaar aus den Zeiten der Ahnen, das am gleichen Konflikt scheiterte. Der organisch erzählte Film bewegt sich zwischen Ethnografie, Abenteuer und Soap-Opera.

Rückschau 11/07