Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Water Lilies
Naissance des pieuvres

Erzählt wird von drei Mädchen und von den Wirren, die die Pubertät bedeuten. Die ungleichen Teenager verbindet der Synchronschwimmverein, dem sie angehören und die ständige Taxierung ihrer Körper durch andere. Floriane ist die "Schöne", sie hatte schon was mit Jungs und damit den Ruf der "Schlampe" weg. Marie ist die "Unscheinbare", noch kindlich entwickelt, aber genauso auf der Suche nach der ersten Liebe wie Anne, die "Pummelige" unter den Freundinnen. Mit subtilen Bildern gelingt es "Water Lilies" einen schwer greifbaren Lebensabschnitt zu beschreiben.

Rückschau 10/08