Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Vier Minuten

Die 80-jährige Pianistin Traude Krüger gibt ehrenamtlich in einem Frauengefängnis Klavierunterricht. Zu einer Schülerin, der aggressiven, aber musikalisch hochbegabten jungen Mörderin Jenny von Loeben, entwickelt sie eine fragile Zuneigung.
"Vier Minuten" weckt zuerst Erinnerungen an Frauengefängnisfilme, bedient das Genre aber kaum. Vielmehr stehen sich im antagonistischen Konflikt der beiden Frauen manifestierte gesellschaftliche Kräfte, wie Jugend/Alter, Rage/Disziplin, Selbständigkeit/Kontrolle gegenüber. Erst innerhalb der geschlossenen Gefängnismauern ergibt sich für die Figuren eine Gelegenheit, diese Kräfteverhältnisse minutiös auszumessen

Jugend und Knast