Timbuktu
Timbuktu

» Kino

Timbuktu

Dschihadisten kontrollieren die Stadt Timbuktu und zwingen den Menschen die Scharia auf - so auch dem Beduinenvater Kidane und seiner Familie. Niemand soll mehr rauchen, musizieren oder fussballspielen. Frauen sollen plötzlich Handschuhe tragen, wenn sie zum Markt gehen. Nicht einmal die Täter selbst können alle Regeln nachvollziehen. Doch am Ende wird geschossen und sogar gesteinigt.
Der in Mauretanien und Mali aufgewachsene Regisseur Abderrahmane Sissako setzt dem grassierenden Fundamentalismus in seinen Heimatländern ein filmisches Meisterwerk entgegen, das in umwerfenden Kinobildern zeigt, welche kulturelle Schönheit und welche menschliche Würde derzeit in Teilen Afrikas verloren zu gehen droht.


Fast verpasst