The Tribe

Der junge Sergey kommt in ein Internat für Gehörlose im ukrainischen Kiew, in dem eine unerbittliche Hierarchie herrscht. Nachts zieht die Schul-Gang durch die Stadt, um Leute zu überfallen. Die Mädchen aus dem Internat verhökern sie an Lkw-Fahrer, woran auch die Lehrer verdienen. Als sich Sergey in eine Mitschülerin verliebt, wird er zu einem gefährlichen Störfaktor im System. In dem harten, zugleich zärtlich-elegischen sowie überaus präzise inszenierten Film, spielen nur gehörlose Laiendarsteller mit. Als eine Art moderner, komplett in Gebärdensprache gefilmter Stummfilm, kommt The Tribe ohne gesprochene Sprache, Untertitel, Übersetzungen und Erklärungen aus - auch ohne Musik. Nur die Geräusche der Umwelt sind zu hören. Gerade deshalb hallt der kraftvolle Film lange nach.

Ausgesuchte aktuelle Filme - im Original mit Untertiteln oder synchronisiert - die durch die immer schnellere Auswertungskette viel zu kurz in den Kinos zu sehen sind, können Sie im Filmmuseum auf großer Leinwand genießen. Bei uns sollen Sie nichts verpassen!

Termine