The Salesman

Emad und Rana, ein Ehepaar in Teheran, wirken als Hauptdarsteller an einer Inszenierung von Arthur Millers »Tod eines Handlungsreisenden« mit. Da ihr Mietshaus einzustürzen droht, müssen sie es Hals über Kopf verlassen. Ein Kollege vermittelt ihnen eine andere Wohnung, in der vorher eine als Prostituierte verrufene Frau wohnte. Als Rana eines Abends in Erwartung von Emad die Wohnungstür offen lässt, wird sie von einem Fremden unter der Dusche angegriffen. Die Ehe der Beiden gerät in eine tiefe Krise, da Emad von der Idee besessen ist, den Angreifer zu finden und zu bestrafen. »Man kann The Salesman einmal als direkte Abbildung von Menschen sehen, die unter bestimmten sozialen Bedingungen einen dramatischen Bruch in ihrer Beziehung erleben. Und einmal als hochartifizielles Verweissystem. Keine Kinderzeichnung, kein Filmplakat, keine Bühnengeste in diesem Film, die nicht neue Bedeutungen und Spiegelungen mit sich bringen würde.« (Die Zeit)

Termine