The Halfmoon Files
The Halfmoon Files

» Kino

The Halfmoon Files

Zum Tagungsprogramm gehört auch die Vorführung des Dokumentarfilms The Halfmoon Files im Filmmuseum Potsdam. Ausgangspunkt dieses Filmessays ist eine Stimme, die am 11. Dezember 1916 um vier Uhr nachmittags im Kriegsgefangenenlager Wünsdorf bei Berlin mit Hilfe eines Edison-Phonographen und einer Schellackplatte konserviert wurde - als »typisches« Beispiel der nordindischen Sprache Panjabi. Die Stimme gehörte dem für die britische Armee kämpfenden Kolonialsoldaten Mall Singh; Aufzeichnungs- und Speichermedium waren Eigentum des Preußischen Kulturministeriums. Philip Scheffners Rekonstruktion der geschichtlichen Zusammenhänge befragt filmische, fotografische wie phonografische Quellen und öffnet archivkritische Perspektiven.
Einführung: Dr. Simon Rothöhler (FU Berlin/ »Cargo«)


ZUR TAGUNG Audiovisuelles Kulturerbe - Archivierung, Nutzung, Vermittlung