Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

The Giant Buddhas

Im sechsten Jahrhundert wurden im Bamiyan-Tal zwei riesige Buddhas aus dem Fels des Hindukusch gegraben, für viele Pilger und Mönche einst Zufluchtsort. Französische Archäologen sind auf der Suche nach dem in den Reisetagebüchern des chinesischen Wandermönchs Xuanzang erwähnten dritten, 300 Meter großen, Buddha. (Auf seinem Weg nach Indien entlang der Seidenstraße bewunderte er die Statuen in Bamiyan.) 2001 ließen die Taliban in Afghanistan trotz weltweiter Proteste die Buddhas und alle nichtislamischen Schreine und Statuen zerstören. "Christian Frei nahm das Ereignis zum Anlass eines dokumentarischen Essays, das sich in konzentrischen Kreisen nicht nur um das Schicksal der beiden Statuen dreht, sondern die Bedeutung der zerstörten Kolosse im Leben unterschiedlichster Menschen erforscht; der Film weitet sich so zur Reflexion über Toleranz und den Umgang der Kulturen untereinander." (epd 16/06)

Rück-Schau