Sommer der Gaukler

Sommer der Gaukler
Der Historienfilm spielt zu der Zeit als Mozart in Salzburg weilt. Hier steht aber nicht der exaltierte Meister selbst im Mittelpunkt, sondern Emanuel Schikaneder, Librettist seiner "Zauberflöte", und dessen Theatercompagnie. Marcus H. Rosenmüller hält sich mit Extravaganzen aber nicht zurück: Als der abgebrannte Schikaneder auf dem Weg nach Salzburg mit seiner Truppe in einem Bergdorf strandet, inspirieren ihn streikende Bergleute zum Schreiben an einem neuen Stück. Revolutionierendes "Welttheater" soll es werden, es gipfelt schließlich - auf Bühne und Leinwand - in einem exzessiven Mix aus Musical, Slapstick und allerlei Derbheiten.

Termine

Rückschau 2/12