Schwarze Augen

Ein in die Jahre gekommener Lebemann verliebt sich Anfang des vorigen Jahrhunderts in einem italienischen Kurort in eine geheimnisvolle Russin. Doch bevor Entscheidungen für eine gemeinsame Zukunft fallen, ist die Dame mit dem Hündchen abgereist (der Film basiert auf Motiven einiger Kurzgeschichten von Anton Tschechow). Nur ein Brief bleibt ihm, dessen Inhalt sein Leben revolutioniert. Denn er begreift, dass er nur gemeinsam mit Anna Glück, Erfüllung und Freude am Dasein erreichen kann. Er muss sie finden.
Die elegant erzählte Tragikomödie des russischen Regisseurs Nikita Michalkow wurde mit einem hochkarätigen Darstellerensemble besetzt. Diese Liebesgeschichte, die gleichzeitig die Geschichte von der Begegnung zweier Kulturen ist, wünschte sich die bekennende Russenfilm-Fanatikerin Ingrid Poss zu ihrem runden Geburtstag.

Termine

Carte Blanche für Ingrid Poss