Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Roots Germania

"Die Kugel ist für Dich, Mo Asumang!". Mit dieser Textzeile rief die Neonaziband "White Aryan Rebels" in einem Hetzsong zum Mord an der afrodeutschen Fernsehmoderatorin und Schauspielerin auf. Mo Asumang ließ sich aber nicht einschüchtern, sondern begab sich auf Konfrontationskurs mit den Neonazis und gleichzeitig auf eine filmische Identitätssuche. Den bösartig gemeinten Rat "Geh dahin, wo du hergekommen bist!" hinterfragt sie. Ist es ihr Geburtsort Kassel oder aber Ghana, woher ihr Vater stammt und wo sie doch als Weiße gilt. Ein Besuch in Afrika ist in mehrerlei Hinsicht aufschlussreich. Hier erfährt sie mehr über den Germanenkult deutscher Neonazis als durch den Abstieg in die "Himmler-Gruft" der Wewelsburg. Eine ironisch-humorvolle Reise, die nicht nur dazu geeignet ist, ein persönliches Trauma abzulegen.

10 Jahre \"Tolerantes Brandenburg\"