Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Pechmarie

Pechmarie dreht sich um die Liebesnöte der Zeitungsverkäuferin Marie und des Anstreichers Peter. Nachdem sie sich aus den Augen verloren haben, bringt ein Lotteriegewinn die beiden wieder zusammen. Auf deutschen Leinwänden des Jahres 1934 dominieren eskapistische Traumfabrikate und ein offiziell verordnetes Deutschlandbild mit Hitlerjungen und "Mädels im Landjahr". "Pechmarie" hingegen ist ein Kind des Kinos der Weimarer Zeit, als Existenzsorgen noch mit einem Lotteriegewinn und nicht mit staatlichen Maßnahmen behoben wurden. Regisseur Erich Engel erzählt die Geschichte mit aufrichtigem Sentiment, leisem Humor und unbedingter Wirklichkeitsnähe. Jenny Jugo erreicht den Gipfel ihrer Ausdrucksfähigkeit.

JUGO - Filmgeschichte in Kleidern 11/07