Parchim International

Sieben Jahre lang haben die Filmemacher Stefan Eberlein und Manuel Fenn den chinesischen Investor Jonathan Pang begleitet, der einen kleinen mecklenburgischen Provinzflughafen zum Zentrum eines global vernetzten Wirtschaftsstandortes weiterentwickeln möchte. Ihr Dokumentafilm erzählt das tragikomische Aufeinandertreffen der Lebenswelten und Glaubenssysteme mit teilweise bitteren Einblicken in die skurrile Realität des Kapitalismus.Während Herr Pang landauf, landab unterwegs ist, um unverdrossen um investitionskräftige Partner zu werben, mahlen die Mühlen vor Ort langsam und die Feuerwehr mäht weiter Rasen auf der weiten, leeren Fläche. Eine Cluture-Clash-Komödie und Provinzposse mit Tiefgang zwischen Parchim und Peking.

Termine

Aktuelles Potsdamer Filmgespräch Nr. 233