Nacht über Berlin
Nacht über Berlin

» Kino

Nacht über Berlin

»Nacht über Berlin« ist der Titel des aufwendigen Events der UFA Filmproduktion mit Anna Loos und Jan Josef Liefers in den Hauptrollen. Im Mittelpunkt des von Friedemann Fromm inszenierten Dramas steht die tragische Liebesgeschichte der Ballhaus-Besitzerin Henny Dallgow und des jüdischen Arztes Albert Goldmann vor dem Hintergrund der gesellschaftspolitischen Umwälzungen, die zu Hitlers Machtergreifung führten. Inmitten der politisch und gesellschaftlich unruhigen Zeit am Ende der Weimarer Republik im Herbst 1932 begegnen sich die beiden und verlieben sich trotz widriger Umstände ineinander. Doch ihre Liebe wird immer wieder auf die Probe gestellt: Hennys konservative Familie macht aus ihrer Ablehnung gegenüber Albert keinen Hehl und in Hennys mondänem  Ballhaus verkehren auch Nazis. Sie lebt in einer Welt, die Albert, der sich als Arzt für sozial Schwache engagiert und als SPD-Abgeordneter für den Erhalt der Demokratie einsetzt, zunächst abstößt. Doch eine große Anziehungskraft führt Henny und Albert immer wieder zusammen, bis schließlich Ende Februar 1933 die Lage in Berlin eskaliert. Der Reichstag brennt und die Herrschaft des Terrors beginnt ...
Die aufwendigen Dreharbeiten fanden im August und September u.a. in der Kulisse der »Berliner Straße« im Studio Babelsberg sowie in Köln und Leipzig  statt. Hunderte Komparsen waren im Einsatz. Tausende Kostüme, Masken und Perücken, ein historischer Filmpark und Original-Requisiten ließen die 1930er Jahre wieder auferstehen. Aufwendige Stunts, zahlreiche Special Effects  und komplexe CGI-Animationen machen »Nacht über Berlin« zu einem Film mit hohem Schauwert.

UFA-Filmtalks