Michael Kohlhaas - Der Rebell

Der rechtschaffene Pferdehändler Michael Kohlhaas sucht nach erlittenem Unrecht Rache. Doch der Junker, der zwei von Kohlhaas' Rappen misshandelt hat, flieht nach Wittenberg. Als die dortige Obrigkeit die Auslieferung des Junkers ablehnt, stiftet Kohlhaas öffentlichen Aufruhr. Der Kurfürst, dem die Unruhen höchst ungelegen kommen, lässt Kohlhaas über Martin Luther Straffreiheit zusichern, wenn er seine Armee auflöst und sich stellt.
Volker Schlöndorff verfilmte Heinrich von Kleists Novelle, die wiederum auf den Aufstand des unbeugsamen Kaufmanns Hans Kohlhase gegen den sächsischen Junker Zaschwitz zurückgeht, frei als bildkräftige Ballade - mit zeitgenössischen Dokumentaraufnahmen im Vorspann und aufwändiger Action, die an italienische Western erinnert.
Einführung: Dr. Barbara Gribnitz (Kleist-Museum, Frankfurt/Oder) »Kleist, Kohlhass und Schlöndorff- eine gescheiterte Literaturverfilmung?«

In Kooperation mit dem Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG), der Universität Potsdam, den Kulturfesten in Brandenburg und anderen Partnern

Termine