Metamorphosen
Metamorphosen

» Kino

Metamorphosen

Im Südural befindet sich eine der am stärksten radioaktiv belasteten Gegenden weltweit. Durch mehrere Unfälle in der kerntechnischen Anlage Majak, die seit fast 60 Jahren in Betrieb ist, wurden die umliegenden Regionen und ihre Einwohner immer wieder verstrahlt. Die Menschen in den betroffenen Gebieten, vor allem entlang des hochgradig radioaktiv verseuchten Flusses Tetscha, leben in einer vergessenen Welt zwischen Europa und Asien. Der Dokumentarfilm erzählt ihre Geschichten und macht die kaum darstellbare radioaktive Gefahr sichtbar.

Potsdam-Berlinale 2/13