Max Beckmann - Departure

Der Dokumentarfilm zeichnet anhand von Selbstzeugnissen Beckmanns Lebensstationen in Berlin und New York nach und bringt diese in Bezug zu seinen Werken. Zu Wort kommen Kunsthistoriker*innen und Kurator*innen. Sie bieten anhand der in New York, St. Louis, München und Essen ausgestellten Originale Interpretationen an, ohne den Bildern ihr Geheimnis zu nehmen: »dechiffrieren, aber nicht erklären«, wie die Kuratorin des Museum of Modern Art in New York an einer Stelle des Films beschreibt.
Vorfilm: »Max Beckmann. Das Werk eines Malers« (BRD 1956, Dok., 30')

Termine

Max Beckmann. Welttheater

Ergänzend zur Ausstellung im benachbarten Museum Barberini werden im Filmmuseum Potsdam Filme gezeigt, die wie Max Beckmanns Gemälde in die Welt des Zirkus und des Varieté entführen. Hinzu kommen Kinofilme, die bei Beckmann selbst großen Eindruck hinterlassen haben sowie dokumentarische Porträtfilme über ihn.Bei Vorlage einer Eintrittskarte des Museums Barberini oder der Filmvorführungen im Filmmuseum erhalten Besucher*innen wechselseitig ermäßigten Eintritt.