» Kino

Madame Dubarry

Der Aufstieg der hübschen Jeanne von der Modistin zur Geliebten des Königs von Frankreich. Die Französische Revolution wird hier zur Metapher für Revolutionen und Konterrevolutionen. Lose angelehnt an die Biographie der aus bürgerlichen Verhältnissen stammenden Marie-Jeanne Comtesse Du Barry (1743-1793), der Mätresse von Ludwig XV., sowie an die Operette »Die Dubarry« (1879) von Carl Millöcker bietet Madame Dubarry ein überschäumend vitales, grandios inszeniertes und schlichtweg umwerfend gespieltes Spektakel mit gepuderten Perücken, grazilen Hütchen und wallenden Rokokogewändern. In Teilen gedreht im Schlosspark Sanssouci.
Am Klavier: Peter Gotthardt
Einführung: Prof. Dr. Frank Stern (Moses Mendelssohn Zentrum/ Universität Wien)


Stummfilm mit Livemusik