Love Exposure
Ai No Mukidashi

Yus Vater wird als Priester zunehmend fanatischer und nötigt seinen Sohn zur Beichte. Der einstige Mustersohn sucht nach Gelegenheiten zu sündigen. Als Yu auf eine Gruppe von Teenagern trifft, die in der Kunst des Unter-den-Rock-Fotografierens unterrichtet werden, schließt er sich ihnen an. Er verliebt sich in Yoko, die alle Männer bis auf Jesus und Kurt Cobain für Vollidioten hält. Als Frau verkleidet kann Yu Yoko vor dem Angriff eines Schlägertrupps einer Sekte retten. Yoko verliebt sich in die fremde Retterin.
Bis am überwältigenden Ende die Liebe siegt, erlebt der Zuschauer in fast vier kurzweiligen Stunden eine wundervoll wilde Kinogrenzerfahrung: religiösen Fanatismus, sexuelle Perversion, Romantik, Splatter, Fantasy, Martial Arts, Drama, Komödie, Satire, Action, untermalt mit den unterschiedlichsten Musikstilen. Caligari-Preisträger der Berlinale 2009.

Termine

Rückschau auf das vergangene Kinojahr 03/10