Lesung + Jeder hat seine Geschichte

Am 17.9. liest Angelica Domröse aus dem Szenarium "Paule Panke", das Heiner Carow, angeregt durch das gleichnamige Rockspektakel der Gruppe Pankow, gemeinsam mit Rolf Richter als Vorlage für eine filmische Rockoper schrieb, die er aus politischen Gründen aber nicht realisieren konnte.
Im Anschluss läuft Jeder hat seine Geschichte von 1965, Carows einzige Arbeit für das DDR-Fernsehen, in der über das Glück reflektiert wird und Angelica Domröse und Siegfried Höchst höchst vergnüglich jeweils Doppelrollen spielen.

Termine

Filme über die Liebe - Heiner Carow zum Achtzigsten