Textilien

Die Sammlung textiler Objekte des Filmmuseums Potsdam besteht seit Anfang der 1990er Jahre und umfasst heute mehr als 1500 Objekte aus Filmen, Bühnenkleidung sowie Privatgarderobe. Dazu gehören so bedeutende Objekte wie das Originalkleid aus Das Herz der Königin (1940), getragen von Zarah Leander, Kostüme aus Der Eisenhans (1988), Gritta von Rattenzuhausbeiuns (1985), Solo Sunny (1980) oder aus neueren Produktionen wie Sonnenallee (1999). Von der Schauspielerin Ilse Werner konnten 25 Bühnenkleider übernommen werden, 11 Kostüme zu Filmen wie Blaubart (1951), Der tolle Bomberg (1957), Wasser für Canitoga (1939), Der Mann im Strom (1958) sowie Privatgarderobe befinden sich in der Sammlung Hans Albers.

Aus "Das Herz der Königin" (1940)
Aus "Flucht vor der Liebe" (1929)
Aus "Die Gattin" (1943)


Seit 2008 baut das Filmmuseum eine Sammlung der Kostümbildnerin Sabine Greunig auf, in der sich mittlerweile mehr als 300 Kostüme zu überwiegend neueren Produktionen wie Sommer vorm Balkon (2005), Willenbrock (2005) und Whisky mit Wodka (2008) - alle von Andreas Dresen - oder Kirschblüten - Hanami (2008) und Die Friseuse (2010) von Doris Dörrie befinden.


Aus "Die Gattin" (1943)
Aus "Sommer vorm Balkon" (2005)
Aus "Sonnenallee" (1999)


Einen besonders kostbaren Bestand - einen Teilnachlass der Schauspielerin Jenny Jugo - erwarb das Filmmuseum 2006. Übernommen wurden ca. 270 Kleider, Kostüme, Blusen, Röcke, Dessous, Strümpfe, Hüte und Schuhe (incl. Taschen, Accessoires, Schminke), darunter etwa 56 Filmkostüme und Kostümteile. In keiner bekannten Textilsammlung existiert ein vergleichbarer Bestand aus der Zeit des deutschen Films vor 1950.

Ansprechpartnerin: Birgit Scholz
T +49-331-56704-14
b.scholz(at)filmmuseum-potsdam.de
Informationen zur Benutzung des Bestandes