Iron Sky
Iron Sky

» Kino

Iron Sky

Im Jahre 2018 landet eine amerikanische Raum- kapsel auf dem Mond, dessen dunkle Seite ein Geheimnis birgt: Geflohene Nazis haben eine Mondkolonie gegründet und planen, die Erde mit »Reichsflugscheiben« zu erobern.
Das Handy des gutaussehenden, afroamerikani- schen Astronauten James Washington, dessen Erscheinen Verwirrung bei den ideologisch und genetisch »reinen« Mondbewohnern stiftet, soll die dafür bisher fehlende Technologie liefern. Wie gut, dass gerade der Akku leer ist.
Iron Sky wurde in diesem Jahr bei der Berlinale vorgestellt und bedient sich auf geniale Weise beim Trashfilm, dem B-Movie und dem Exploitationfilm. Den Soundtrack zum Film des Finnen Timo Vuorensola, der seine Fans bisher vor allem durch seine Videoarbeiten auf YouTube begeisterte, komponierte die slowenische Band Laibach.

Rückschau 11/12