Inglorious Basterds

Shosanna Dreyfus muss im besetzten Frankreich mit ansehen, wie ihre Familie von Nazi-Oberst Landa ermordet wird. Nur sie selbst kann dem unerbittlichen "Judenjäger" entkommen und flieht nach Paris, wo sie unter falscher Identität ein Kino betreibt. Ausgerechnet der cinephile deutsche Kriegsheld Frederick Zoller findet Gefallen an ihr. Er überredet Goebbels, die Uraufführung des Propagandafilms mit seinen "Heldentaten" in Shosannas Kino zu verlegen. Zur gleichen Zeit machen Lieutenant Aldo Raine und seine "Basterds", eine gefürchtete Spezialeinheit, Jagd auf Nazis. Mit Hilfe der deutschen Schauspielerin Bridget von Hammersmark wollen sie bei der Filmpremiere Hitler ausschalten. Doch Shosanna hat eigene Rachepläne.
Während sich die weltgeschichtlichen Ereignisse völlig dem Plot des Films unterordnen, enthält dieses Remake zahlreiche Verweise auf die deutsche Filmgeschichte. Neben den präzise kalkulierten Rollenbesetzungen und dem waschechten Tarantino-Style, sind es die ausgezeichneten Schauspielerleistungen, die den Film einmalig machen. Die historische Kinotechnik, die in der teilweise in den Babelsberger Studios gedrehten Produktion zu sehen ist, war eine Leihgabe des Filmmuseums Potsdam.

Termine

Rückschau auf das vergangene Kinojahr 02/10