Hilde

Über eine Zeitspanne von 23 Jahren zeichnet der biografische Film das Leben der Knef nach: Im Berliner Bombenhagel 1943 träumt die 17-Jährige von der Schauspielerei, erhält unter den Nazis erste Filmrollen und schafft es schließlich bis nach Hollywood und an den Broadway. Besonders am Ende, bei ihrem Auftritt in der Berliner Philharmonie, "ist" Heike Makatsch Hildegard Knef, deren Lieder sie darüber hinaus überzeugend interpretiert.

Termine

Rückschau 05/09