Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Heimkehr der verbotenen Stadt

Klaus Winzers Fernsehdokumentation entstand anlässlich der Übergabe des »Militärstädtchens Nr. 7« an die Stadt Potsdam und das Bundesvermögensamt durch die sowjetische Militäradministration im August 1994. Betrachtet wird die Geschichte einzelner Gebäude, wie zum Beispiel die des Gefängnisses in der Leistikowstraße 1. Historiker sowie Zeitzeugen kommen zu Wort, darunter auch die ehemalige Anwohnerin Gabriele von Mirbach, die sich noch lebhaft an die Räumung und Abriegelung des etwa 100 Gebäude umfassenden Areals in der Nauener Vorstadt im Jahr 1945 erinnert.
In Anwesenheit des Regisseurs (angefragt)


LET\'S TWIST AGAIN Auf den Spuren der Sowjetarmee in Deutschland