Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Goya

Die Bilder des spanischen Malers Francisco de Goya y Lucientes (1599-1660) bilden den größten Teilbestand an Kopien und Repliken aus der Werkstatt der Kunstmaler im Filmmuseum Potsdam. Angefertigt wurden sie für einen Film der Superlative: Konrad Wolfs Goya nach dem Roman von Lion Feuchtwanger - gedreht auf 70 mm, 3000 Kostüme, Waggonladungen von Requisiten, Drehorte in Jugoslawien, Bulgarien, auf der Krim, im Kaukasus, Schauspieler aus acht Ländern, Musikaufnahmen in Leningrad, Synchronarbeiten in Berlin-Johannisthal … und 80 Gemälde Goyas, die meisten von Alfred Born, dem Leiter der Werkstatt, kopiert. Der Film selbst reflektiert über das Verhältnis von Künstler und Macht, und zeichnet Goyas Weg vom Hofmaler Karls IV. zum patriotischen Künstler nach.

Zur Foyerausstellung Gemälde aus der Werkstatt der Kunstmaler