Goldrausch
Goldrausch

» Kino

Goldrausch

Das Goldfieber ist ausgebrochen, und auch Charlie versucht sein Glück. Doch ein Schneesturm treibt ihn in die Arme eines Halunken. Selbst von der Angebeteten wird er anfangs enttäuscht. Der Film, mit dem Chaplin seinem Publikum in Erinnerung bleiben wollte, überzeugt in seiner Mischung aus Traum und Realität, Action und Poesie - sowie durch zwei der wohl berühmtesten Chaplin-Szenen: das Schuh-Dinner und der sogenannte Brötchentanz. Goldrausch  ist »der allerschönste Film der Welt, der aller-, allerschönste Film, der jemals gemacht worden ist«, so der Filmkritiker Willy Haas 1926.
Am Klavier: Peter Gotthardt


Stummfilmkonzerte mit Peter Gotthardt