Fritz Lang

Auf der Suche nach einem passenden Stoff für seinen ersten Tonfilm reist Fritz Lang 1930 von seinem turbulenten Umfeld in Berlin nach Düsseldorf, um den polizeilichen Ermittlungen des bekannten Kriminalrats Gennat über den brutalen Serienmörder Peter Kürten beizuwohnen. Doch in der fremden Umgebung wird er im Strudel der Ereignisse von seiner Vergangenheit eingeholt und steht vor unerwarteten Abgründen: seinen eigenen und denen in uns allen.
Ausgehend von realen Personen und Ereignissen ist Fritz Lang der erste biografische Spielfilm über den großen Regisseur und die Entstehung seines Meisterwerks »M - Eine Stadt sucht einen Mörder«.
Am 8. April in Anwesenheit des Regisseurs Gordian Maugg
Moderation: Stephan Ahrens (Filmmuseum Potsdam)

Termine