Football Under Cover

Teheran im April 2006: Vor mehr als 1000 jubelnden Frauen findet das erste offizielle Freundschaftsspiel zwischen der Iranischen Frauen-Nationalmannschaft und einer Berliner Mädchenbezirksmannschaft statt. Auf den Rängen wird getobt, gesungen, getanzt - eine geballte Ladung Frauenpower. Draußen vor den Toren ein paar Männer, die versuchen, einen Blick durch den Zaun zu erhaschen. Für sie ist der Eintritt heute verboten.
Vor diesem Ereignis lag ein Jahr harter Arbeit für die jungen Frauen beider Mannschaften. Der Film zeigt sie beim Training und bei der Überwindung zahlreicher Hindernisse.
Auch wenn es bis zur letzten Minute nicht klar ist: Am Ende wird tatsächlich gespielt. Und diese 90 Minuten sind mehr als ein Fußballspiel. Hier entlädt sich der Wunsch nach Selbstbestimmung und Gerechtigkeit. Veränderung ist möglich.

Termine

Potsdam-Berlinale: Perspektive Deutsches Kino 2008