Filme: "Philipp" und "Magda"

Zwei mittellange Filme von Absolventen der Potsdamer Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) stehen auf dem Programm. Im mit dem First Steps Award ausgezeichneten Film Philipptut Vater Bernd, was er kann, um seinem 15-jährigen Sohn Philipp ein richtiger Freund zu sein. Er ist Philipps Kumpels ein guter Gastgeber, organisiert die Geburtstagsparty. Alle finden, Bernd ist ein cooler Vater! Nur für den Sohn wird die kumpelhafte Präsenz des Vaters zur Hölle.
Die Titelheldin in Magda kommt aus einem kleinen Dorf in Südpolen. Seit mehreren Jahren pendelt sie zwischen ihrer Heimat und Berlin, wo sie einen Job hat: die Betreuung einer demenzkranken alten Frau. Als Magda gekündigt wird, soll sie zurück nach Polen. Doch das einst vertraute, geordnete Leben mit Mann und Tochter ist ihr in der Zeit ihrer Abwesenheit fremd geworden.

Termine

Aktuelles Potsdamer Filmgespräch Nr. 175