Festmahl im August

Im heißen Monat August verlassen die Römer ihre Stadt und machen Ferien. Nur Gianni, ein in die Jahre gekommener Lebenskünstler und Genießer, kann seine hochbetagte aber noch immer sehr resolute Mutter Valeria nicht allein lassen. Dem Hausverwalter, der ebenfalls ans Meer fahren möchte, gelingt es, seine Mutter Marina für die Ferienzeit bei Gianni ebenfalls unterzubringen. Dann bringt er auch noch Tante Maria mit, die Sache spricht sich herum und bald schon steht Giannis Arzt mit seiner greisen Mutter Gracia vor der Wohnungstür ...
Die Damen, allesamt von Laiendarstellerinnen exzellent gespielt, halten Gianni mit kleinen Streitereien und ihrem Eigensinn kräftig auf Trab und dennoch wird das gemeinsame Festmahl zu Mariä Himmelfahrt ein Erfolg. Der Film ist ein warmherziges Plädoyer für das Zusammenleben verschiedener Generationen, das die liebenswürdigen Schrullen der Älteren, ihre Weisheit und Erfahrung als unbedingte Bereicherung betrachtet.

Termine

Rückschau 08/09