Logo der Ökofilmtour
Logo der Ökofilmtour

» Kino

Eröffnung des Festivals

Auch der Auftakt der diesjährigen Ökofilmtour steht im Zeichen des Themenjahres "Potsdam 2011 - Stadt des Films", denn auch der Umwelt- und Naturfilm in Deutschland feiert sein 100-jähriges Jubiläum. Der Filmpionier Hermann Hähnle kaufte auf der Pariser Weltausstellung 1900 Stummfilmtechnik "vom Stand weg" und drehte als Erster Naturfilme. Ausschnitte aus seinen Filmen "Wasseruntersuchungen im Nekar" und "Vogelinsel" (beide 1911) werden zur Festivaleröffnung am 10. Januar zu sehen sein. Ein weiterer Pionier des Umwelt- und Naturfilms ist der in Berlin geborene, sowohl bei der UFA als auch später für die DEFA tätige Regisseur und Kameramann Ulrich K.T. Schulz. Seine filmische Dokumentation Der Hirschkäfer (D 1921) ist mit Begleitung an der Welte-Kinoorgel zu erleben. Seit 50 Jahren gehören die Tier- und Naturfilme Heinz Sielmanns zu den beliebtesten Sendungen im deutschen Fernsehen. Die Expeditionen ins Tierreich starteten 1960 mit der ersten von Sielmann für den NDR produzierten Sendung. Heute wird diese Tradition fortgesetzt, die Studio Hamburg DocLights GmbH produziert jährlich 30 international gefragte Dokumentationen. Zum Jubiläum wurde Archivmaterial aus 50 Jahren zusammengestellt.

ökofilmtour 2011 - Festival des Umwelt und Naturfilms