Dschungelzeit

Dschungelzeit
Indochina, 1950: Armin Bauer hat die Fremdenlegion verlassen und kämpft jetzt auf vietnamesischer Seite. Auf seinem Weg in ein weltabgeschiedenes Dschungeldorf muss er lernen, dass nicht allein der Einsatz mit der Waffe gebraucht wird. Authentische Lebensberichte standen Pate für diesen Spielfilm.
Die Laufbahn zum Regisseur bei der DEFA sah in den 1980er Jahren vor, dass der Nachwuchs an einer internationalen Koproduktion arbeitet. Der junge Jörg Foth drehte an der Seite eines gestandenen vietnamesischen Regisseurs an Originalschauplätzen des sozialistischen Partnerlandes.

Termine

Grenzen und Grenzüberschreitungen 11/11