Die wundersame Welt der Waschkraft

Der Film begibt sich auf die wundersamen Wege des globalisierten Kapitalismus und stößt dabei auf Monika und Marta, zwei von 400 Angestellten, die in einer Wäscherei in der polnischen Kleinstadt Gryfino im Auftrag eines deutschen Unternehmens die dreckige Wäsche Berliner Nobelhotels reinigen - in Schichtarbeit und zu Billiglöhnen. Ein aufschlussreicher Einblick in das Leben der Menschen auf der anderen Seite der Oder.

Termine

Der Filmverband Brandenburg e.V. präsentiert: Aktuelles Potsdamer Filmgespräch Nr. 160