Die grüne Lüge

Nach dem engagierten Umweltfilm »Plastic Planet« recherchiert Regisseur Werner Boote in Die grüne Lüge gemeinsam mit der Buchautorin Kathrin Hartmann die dreisten Desinformationen der Industrie bei der Kennzeichnung angeblich nachhaltig produzierter Lebensmittel. Zentrale Erkenntnis der Recherchen ist, dass man sich zum einen nicht auf die Angaben der Lebensmittelindustrie verlassen kann, weil diese nicht Nachhaltigkeit, sondern maximale Profite anstrebt und zum anderen die Politik nicht gewillt ist, Verbraucher vor irreführender Werbung zu schützen. Für die Kunden wird, anders als viele von ihnen annehmen, die Auswahl von ökologisch und sozial vertretbarer Ware dadurch nahezu unmöglich.
Anschließend: Publikumsgespräch mit der Buchautorin Kathrin Hartmann


Eine Veranstaltung des FÖN e.V.

Termine

06 Juni 2018 | 19:00

Ökofilmtour

Der Filmabend im Rahmen der 13. Ökofilmtour ist dem Nachdenken über den Supergau und unsere Zukunft gewidmet. Wie sicher sind Europas Atomkraftwerke? Wie groß sind die Gefahren auch nach dem deutschen Ausstieg? Wie stark beeinträchtigt die Verheimlichung von Risikenunsere demokratischen Werte?