Die Mühle und das Kreuz
Die Mühle und das Kreuz

» Kino

Die Mühle und das Kreuz

Im Jahre 1564 terrorisieren spanische Söldner im Namen der Inquisition die Landbevölkerung ihrer niederländischen Kolonie. Reformationsversuche werden grausam bestraft. Im gleichen Jahr erhält Pieter Bruegel der Ältere den Auftrag, die Kreuztragung Christi zu malen. Ergriffen vom Leid der Menschen verlegt er das Sujet in das zeitgenössische Flandern und spielt so auf die unerträglichen Zustände an. 450 Jahre später belebt Regisseur Lech Majewski die Szenerien des Gemäldes filmisch und versetzt den Maler und seinen Auftraggeber in das bildliche Geschehen. Mit aufwändigem Dekor und vollkommener Detailtreue lässt Majewski eine längst vergangene Epoche auferstehen: Ein außergewöhnliches Kinoerlebnis mit Rutger Hauer, Michael York und Charlotte Rampling in den Hauptrollen.

Zur Wechselsstellung: Meisterwerke². Filmstudenten inszenieren berühmte Gemälde 12/12