Die Kunst der Fuge

Auch Bachs letzte Komposition "Die Kunst der Fuge" bildet bei den Bachtagen 2009 einen Programmschwerpunkt und im Dokumentarfilm Die Kunst der Fuge (R: Stefan Zednik, D 2006; 15.9.) die musikalische Klammer. Bachs rätselhafte Hinterlassenschaft verweist auf eine vollkommen neue Möglichkeit künstlerischer Freiheit. Das Stück ist reine Musik - frei vom Ballast einer Bedeutung, frei von Ideologie. In essayistischer Form setzt sich der Film mit der Suche nach ästhetischer Autonomie auseinander und stellt dafür drei Künstler gegenüber: das Musikgenie Bach, den kanadischen Pianisten Glenn Gould und den ehemaligen Leipziger Gewandhausorganisten Matthias Eisenberg.

Termine

Bachtage Potsdam 09/09