Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Die Gebrüder Skladanowsky

"Unser Film handelt von der Erfindung des Kinos in Berlin, von dem Triumph und der Enttäuschung der Skladanowskys. Er beginnt vor hundert Jahren und er endet heute, bei Max Skladanowskys Tochter Lucie, die sich an ihren Vater und die Kindertage des Kinos noch gut erinnert. Gedreht wurde der Film zum großen Teil auf einer Handkurbelkamera aus der Stummfilmzeit, in bester Slapstick-Tradition." So beschreiben Wim Wenders und die Studenten der HFF München ihren gemeinsamen Film.
Vorab zeigen wir kurze Filme von Max Skladanowsky 1895-1896 darunter das "Wintergarten-Programm 1895", ein Nummernprogramm, das die Brüder am 1. November im Berliner Variété ‚Wintergarten’ mit ihrem Bioscop vorführten. Es wurde damals live begleitet durch eine Kompilation aus populären Musikstücken von Johann Strauß bis John Philipp Sousa. Außerdem werden die folgenden Titel von 1896 zu sehen sein: Berlin-Alexanderplatz; Unter den Linden; Alarm bei der Berliner Feuerwehr; Ausfahrt nach dem Alarm; Einfahrt eines Eisenbahnzuges; Die Wache zieht auf; Die Wache tritt ans Gewehr; Eine lustige Gesellschaft vor dem Tivoli in Stockholm; Komische Begegnung im Tiergarten zu Stockholm.

Familienbande(n)