Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Die Frau und der Fremde

Die beiden Soldaten Richard und Karl bilden ein Arbeitskommando in russischer Kriegsgefangenschaft. Einzig die Erinnerung an seine Frau Anna nährt Richards Willen zu überleben. Karl kann schließlich aus dem Lager fliehen und sucht Anna auf. Er hat Richards Gestik und Eigenarten übernommen und gibt sich als ihr Ehemann aus. Anna ist hin und her gerissen zwischen Sympathie zu dem Fremden und Loyalität gegenüber dem vermeintlich verstorbenen Ehemann.
Rainer Simons Spielfilm lief auf der Berlinale 1985 und gewann als einziger DEFA-Film den Goldenen Bären. 2008 kommt der Film im Verleih von DEFA-Spektrum nach mehr als 20 Jahren endlich wieder in die Kinos. Am 4. September stellen sich Regisseur Rainer Simon und Hauptdarstellerin Kathrin Waligura einem Filmgespräch.

Wiederaufführung