» Kino

Die Ermittlung

Zu sehen ist der einzige überlieferte TV-Mitschnitt einer szenischen Lesung von Peter Weiss' Theaterstück »Die Ermittlung«, die - neben 14 weiteren Aufführungen in West- und Ostdeutschland sowie in London- am 19. Oktober 1965in den Räumlichkeiten der Volkskammer der DDR stattfand.
Peter Weiss, der selbst als Zuschauer am Auschwitzprozess teilgenommen hatte, entwickelte u.a. aus zeitgenössischen Berichten elf sogenannte Gesänge, in denen der Weg der Opfer von der Ankunft in Auschwitz bis zum Feuerofen rekapituliert wird. Den Angeklagten und Zeugen, die in »Die Ermittlung« zu Wort kommen, verleiht Weiss eine nüchtern verfremdende, hochliterarische Sprache.
In der von der Akademie der Künste durchgeführten Fassung traten in der DDR-Volkskammer prominente Schauspieler, Regisseure, Bildende Künstler und Schriftsteller sowie Kulturpolitiker auf. Einige von ihnen waren selbst KZ-Überlebende.
Einführung: Dr. Hans-Christian Stillmark (Universität Potsdam)

Vom 6. bis 8. Oktober findet im Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte das öffentliche, von der Universität Potsdam organisierte Symposium »Ermittlungen - 100 Jahre Peter Weiss« statt.

In Zusammenarbeit mit dem Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte.
Mit freundlicher Unterstützung durch die Landeshauptstadt Potsdam


Foyerausstellung PETER WEISS. WIDERSTÄNDIGE BILDER