Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Der Zauber von Malena

Zu Ehren des unermüdlich schöpferischen Filmkomponisten Ennio Morricone, der in diesem Monat 80 wird, präsentieren wir einen Abend mit Vortrag, Livemusik und Film.

Ein sizilianisches Küstenstädtchen während der Zeit des zweiten Weltkriegs. Ein 13-jähriger Junge verguckt sich in die schöne Malèna, eine für ihn unerreichbare Frau. In intimsten Momenten beobachtet er sie und muss hilflos mit ansehen, wie die Schönheit seiner Angebeteten zum Unglück führt: Neidische Frauen und triebhafte Männer stellen Malèna nach, sie wird missbraucht und gedemütigt, bietet dem Dorf aber schließlich die Stirn.
Trotz betörend schöner Hauptdarstellerin und lichtdurchfluteten Aufnahmen der süditalienischen Landschaft gerät der Film nie zu sehr ins Schwelgen - selbst dann nicht, wenn Morricones Score melancholisch-lyrisch daher kommt, im charakteristischen Altersstil des Meisters.

Maestro Morricone wird 80