Das zweite Leben des Friedrich Wilhelm Georg Platow; F: DEFA-Stiftung/Lück
Das zweite Leben des Friedrich Wilhelm Georg Platow; F: DEFA-Stiftung/Lück

» Kino

Das zweite Leben des Friedrich Wilhelm Georg Platow

Fritz Marquardt spielt den Schrankenwärter Platow, dessen Beruf durch die Elektrifizierung der Strecke überflüssig geworden ist. Aber Platow will nicht zu denen gehören, die nicht mehr gebraucht werden. Unter dem Namen seines lernunwilligen Sohnes lässt der 57-Jährige sich für die neue Technik umschulen, kommt aber immer wieder in heikle Situationen. Wegen seiner großen Realitätsnähe traf den Film die Reglementierung der Kulturverwalter: Keine Premiere, wenige Kopien für die Studiokinos, kein Einsatz im Ausland. Roland Dressel, dessen Debüt als DEFA-Chefkameramann der Film war, durfte in den Folgejahren nur Fernsehaufträge ausführen. Rückblickend sagt er "Der hatte es in sich dieser Film … er unterschied sich in der Struktur, im Stoff, im Gesamten von alldem was ich bisher an Filmen mitgemacht hatte."

Gern gesehen 5/12