Das Luftschiff

Foto: Wolfgang Ebert / DEFA-Stiftung

Franz Xaver Stannebein träumt davon, mit Hilfe eines Windmühlenluftschiffes fliegen zu können. Sein Weg führt ihn nach Spanien, wo er mit deutschen Firmen, die angeblich sein Projekt fördern wollen, eine Landebahn baut. Als er erfährt, dass die Landebahn deutschen Truppen im spanischen Bürgerkrieg dienen soll, lehnt sich Stannebein gegen seine Auftraggeber auf - mit fatalen Folgen.
Die fiktive Biographie eines besessenen Erfinders schäumt über vor Experimentierfreude und inhaltlichen Anspielungen. Rainer Simons Inszenierung widersetzte sich üblichen Sehgewohnheiten. Auch hatte er andere Unangepasste zur Zusammenarbeit eingeladen, so ritzte beispielsweise der Film- und Performancekünstler Lutz Dammbeck Animationen direkt in die Filmbeschichtung des Negativs, der Avantgardist Friedrich Goldmann schrieb die Musik.

Termine