Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Das Leben der Anderen

Ost-Berlin, 1984. Der linientreue Stasi-Hauptmann Gerd Wiesler wird auf den erfolgreichen Dramatiker Georg Dreyman und seine Lebensgefährtin, Theaterstar Christa-Maria Sieland, angesetzt. Das intime Eindringen in das "Leben der Anderen" - in Liebe, Literatur, freies Denken und Reden - macht Wiesler die Armseligkeit seines eigenen Daseins bewusst und eröffnet ihm eine nie gekannte Welt, der er sich immer weniger entziehen kann. Ein gefährliches Spiel beginnt ... Das Leben der Anderen ist ein intensiver, packender Thriller und eine ergreifende Liebesgeschichte zugleich. Eine Geschichte, die unter die Haut geht, über ein Thema aus Deutschland, das so genau, spannend und einfühlsam bisher noch nicht im Kino erzählt wurde.
Achtung:
Am 5.5.2006, 18.00 Uhr ist der Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck zu Gast im Filmmuseum und am 8.5., 20.00 Uhr der Kameramann Hagen Bogdanski.

LOLA FESTIVAL 2006