Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Darwins Alptraum
Darwin's Nightmare

Hierzulande kennt man den Viktoriabarsch nur aus der Fischabteilung oder dem Tiefkühlfach im Supermarkt. Wie es am Viktoriasee in Tansania aussieht, wo er gefangen wird, ist den wenigsten bekannt. Darwins Alptraum beleuchtet nicht nur die ökologischen Konsequenzen, sondern auch die wirtschaftspolitischen und sozialen Auswirkungen des weltweiten Handels mit dem Fisch. Wir sehen, wie die Bewohner Tansanias als Gegenleistung für die Fischproduktion mit Waffen aus den Industrieländern versorgt werden. Gleichzeitig müssen sie sich von den zurückgebliebenen Fischabfällen ernähren. "Hubert Sauper nimmt den Nilbarsch als Ausgangspunkt, um das Porträt eines Landes zu entwerfen, in dem Millionen Menschen Hungertode sterben oder an der grassierenden Aidsseuche qualvoll zu Grunde gehen. Für wenige Dollar am Tag dienen sie einem System, das europäische Waffenkonzerne immer größer macht und eine ganze Nation unbarmherzig ausbeutet." (Schnitt) Der Film wurde u.a. bei den European Film Awards als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet.

Globale 06 - 3. Globalisierungskritisches Filmfestival, 27.3. - 2.4.