Cinema Futures

Michael Palms essayistischer Dokumentarfilm Cinema Futures beschäftigt sich - erstmals als abendfüllender Kinofilm - mit der entscheidenden Frage der Digitalisierung und wie diese die Produktion, Verbreitung, Restaurierung und Bewahrung von analogen Filmen zunehmend beeinflusst. Zu den zahlreichen Akteuren, die in den Interviewpassagen zu Wort kommen, zählen neben prominenten Filmschaffenden wie Martin Scorsese und Christopher Nolan auch Künstler/-innen und Wissenschaftler/-innen (David Bordwell, Tacita Dean, Tom Gunning) sowie anerkannte Expert/-innen aus der Welt der Filmarchive und -museen. Der Film wurde von einer der namhaftesten Filmerbe-Institutionen, dem Österreichischen Filmmuseum, anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums im Jahr 2014 initiiert. »Eine vielschichtige Studie über den Film als bewegtes Bild und als Material sowie in Ansätzen über das Kino als Institution, Ort und Medium.« (Chris Wahl, Zeitgeschichte-online)
In Anwesenheit des Regisseurs Michael Palm

In Kooperation mit dem Masterstudiengang »Filmkulturerbe« der Filmuniversität Babelsberg und dem Brandenburgischen Zentrum für Medienwissenschaften - ZeM

Termine