Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Casablanca

Ingrid Bergman und Humphrey Bogart, eines der berühmtesten Filmpaare in einem der berühmtesten Filme der Filmgeschichte: 1941, Casablanca wird für viele Zwischenstation auf dem Weg nach Amerika. Die meisten kommen, um eines der begehrten Ausreisevisa zu erhalten. So auch Lisa und ihr Mann Victor Laszlo, als Widerstandskämpfer auf der Flucht vor den Faschisten. Lisa trifft Rick wieder, der hier ein Cafe betreibt. In Paris hatten sich beide ineinander verliebt. Lisa glaubte damals, ihr Mann sei im KZ umgekommen. Als sie erfuhr, dass ihr Mann noch lebt, verließ sie Paris, ohne sich von Rick zu verabschieden. In ihrer Verzweiflung wendet sie sich jetzt an ihn mit der Bitte, ihr bei der Beschaffung der Visa behilflich zu sein.
Unglaublich ist die Entstehungsgeschichte des Films: Casablanca ist einfach passiert, wie Zufälle passieren. Das Drehbuch wurde nie fertiggestellt, die Regisseure Michael Curtiz und Howard Hawks tauschten kurzfristig noch ihre Filme und Ingrid Bergman hatte eigentlich keine Zeit, denn sie war nur "ausgeliehen", und wusste bis zum Ende nicht, wen sie im Film eigentlich lieben sollte.

Kultfilme