Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)
Filmmuseum Potsdam; F: J. Leopold (FMP)

» Kino

Birth

Schon der Prolog zieht einem den Boden unter den Füßen weg: In eleganten Bewegungen verfolgt die Kamera (Harris Savides, u.a. Gus van Sants Elephant) einen Jogger im winterlichen Central Park. Sein Gesicht sieht man nicht, hinter jeder Biegung erwartet man eine Überraschung. In einem dunklen Tunnel erleidet er einen tödlichen Infarkt. 10 Jahre später: Ann, die Witwe des Joggers, will wieder heiraten. Doch dann tritt ein kleiner Junge in ihr Leben, der behauptet, die Wiedergeburt ihres Mannes zu sein. Allmählich glaubt sie dem Jungen und beginnt, sich in ihn zu verlieben. Ein gleichzeitig glasklarer wie surrealer Mystery-Thriller.

Rück-Blicke auf das vergangene Kinojahr im März 2006